Vitalpraxis Kochel, Vitalpraxis Nebel, Gudrun Nebel
Vitalpraxis Kochel, Vitalpraxis Nebel, Gudrun Nebel

Orthomolekulare Medizin

(Bio-)chemische Zusammenhänge faszinieren mich seit jeher – nicht zuletzt deshalb habe ich lange Jahre in führenden Positionen in Laboren gearbeitet. Deshalb gehört auch die orthomolekulare Medizin zu meinen favorisierten Therapiemethoden.

 

Die orthomolekulare Medizin arbeitet mit sogenannten Vitalstoffen, zu denen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren essenzielle Fettsäuren und sekundäre Pflanzenstoffe gehören. Sie geht von der Annahme aus, dass ein im Körper entstandenes biochemisches Ungleichgewicht durch die Zufuhr von entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln wieder in Balance gebracht werden kann.

Ein solches Ungleichgewicht zeigt sich nach dem Verständnis der orthomolekularen Medizin beispielsweise in Mangelerscheinungen, die wiederum durch Stress, Umwelteinflüsse, Mangel- oder Fehlernährung sowie besondere Beanspruchung des Körpers begünstigt werden sollen.

 

Die orthomolekulare Medizin wird von der evidenzbasierten Medizin aktuell noch nicht anerkannt. Einzelne Behandlungen wie die Infusionstherapie mit hochdosiertem Vitamin C konnten allerdings in ihrer Wirksamkeit wissenschaftlich bestätigt werden.

Habe ich einen Nährstoffmangel?

Wenn Sie die Vermutung haben, dass bei Ihnen ein Nährstoffmangel oder erhöhter Bedarf an Vitalstoffen vorliegen könnte, wird dies zunächst beispielsweise über Labortests überprüft.

 

Auch das Erstgespräch kann hierfür Hinweise liefern. Nach meiner Erfahrung können außerdem äußere Erscheinungen wie brüchige Fingernägel oder spröde Haare Indizien für einen Nährstoffmangel sein. 

 

 

Wie läuft die Behandlung mit Nahrungsergänzungsmitteln ab?

Wurde bei Ihnen ein Nährstoffmangel oder -bedarf, der sich über eine gesunde Ernährung allein nicht decken lässt, festgestellt, erhalten Sie von mir eine individuell abgestimmte Empfehlung, welche Nahrungsergänzungsmittel ich bei Ihnen für sinnvoll erachte. Generell können Vitalstoffe als Kapseln oder Tabletten, in Pulverform, als Tinkturen in flüssiger Form oder als Spritzen und Infusionen verabreicht werden.

 

Welche Variante für Sie persönlich geeignet ist, besprechen wir ausführlich. Auch die Dauer der Therapie ist höchst individuell. Nach meiner persönlichen Beobachtung benötigt ein schon länger vorhandener Mangel auch einige Monate, um im Sinne der orthomolekularen Medizin beseitigt zu werden.

Was kostet die orthomolekulare Therapie?

Die Kosten für eine Behandlung mit Nahrungsergänzungsmitteln und Vitalstoffen können sehr unterschiedlich ausfallen: von zehn Euro im Monat bis zu vier bis fünf Euro pro Tag kann die Bandbreite reichen. Es kommt dabei zum einen auf die Darreichungsform an – orale Einnahme oder per Infusion – sowie auf die Menge und Dauer der Einnahme. Ein weiterer Faktor ist die Qualität der verwendeten Produkte. Biologische Mittel ohne günstige Füllstoffe sind qualitativ hochwertiger, aber auch entsprechend teurer. Sollte eine orthomolekulare Behandlung für Sie infrage kommen, werden wir die zu erwartenden Kosten zu Beginn besprechen.

 

Sie haben Fragen zur orthomolekularen Medizin?

Wenn Sie sich für das Thema Nährstoffe bzw. Vitalstoffe interessieren und überlegen, ob Ihnen diese Art der ergänzenden Therapie helfen könnte, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf. In einer persönlichen Untersuchung und Diagnostik können wir das weitere Vorgehen individuell abklären.

 

Mehr zum Thema orthomolekulare Medizin

Als Dozentin bilde ich zum zertifizierten Vitalstoffberater aus. Mehr dazu finden Sie hier

Gudrun Nebel
Heilpraktikerin

Graseckstr. 28
82431 Kochel a. See
Tel: 08851 - 7519
post@vitalpraxis-nebel.de